Dienstag, 24. März 2015

Madita mit Yolanda - die perfekte Kombination!



Hallo,
nachdem ja jetzt so herrlich die Sonne scheint, hab ich das genutzt, um für Euch Bilder von meinem Winter-Lieblingsshirt zu machen.

Der Schnitt ist die Madita von HEDI und der Stoff ist ein Traumstöffchen - Yolanda von meiner lieben Nette von regenbogenbuntes. Ein bunt gemusterter Stoff und doch so ganz für uns Erwachsene. Und so mega kuschelig. Und dem Shirt sieht man nicht an, dass es ständig durch die Waschmaschine muss, denn genäht hab ich das Shirt schon vor ein paar Tagen *hüstel*.

Ich hab ja keine Kinder zu benähen und beneide die aber immer um ihre Stoffauswahl bei bunten Stoffen. Aber mit Yolanda kann ich da finde ich jetzt voll mithalten. Yolanda gibt es jetzt auch in vielen neuen Farben und er ist in jeder Farbe wunderschön. Schaut einfach bei Alles-für-Selbermacher vorbei.


Na, was meint Ihr?

Ich hab bei dem Schnitt mal bewusst nur die Frontpasse farbig gemacht, finde, dass passt auch und ist mal was anderes.

Übrigens laufen ja wieder die Oberpfälzer Nähtreffen. Da bin ich auch wieder fleißig. Aber aktuell läuft da nichts mit Bekleidung (obwohl da schon noch was aussteht, was ich Euch zeigen möchte), sondern ich bin in der "Hasenproduktion" - kleine Fleecehäschen, die es dann auf den Ostertombolas der Kelheimer Tierhilfe zu gewinnen geben wird. Das Bildmaterial konntet Ihr ja schon bewundern :-)

Das nächste Mal mehr .... bis bald!

Eure Monika

Dieser Post enthält KEINE Werbung! Schnitt und Stoff sind selbst angeschafft und die Seiten verlinke ich aus persönlicher, subjektiver Begeisterung :-)


Dienstag, 17. März 2015

Osterhäschenparade

Hallo Ihr Lieben!

Samstag vor zwei Wochen war in Regensburg wieder unser Oberpfälzer Nähtreffen und ich hatte mich dieses Mal dabei der "Produktion" von feinen, kleinen Osterhäschen aus Fleece verschrieben.

Ihr müsst dazu vielleicht ein bißchen was wissen: Ich bin ehrenamtlich für die Tierhilfe Kelheim aktiv und wir machen vor Ostern Tombolas, bei denen wir Selbstgebasteltes verlosen, um Geld für die Tierhilfe zu sammeln. Dazu trage ich eben mit meinen genähten Fleece-Osterhäschen bei.

Aber seht selbst, wie die Süßen das Licht der Welt erblicken und aus meiner Schnabelina Bag herausklettern ...


Ganz liebe Grüße und bis demnächst ...


Eure Monika

Mittwoch, 4. März 2015

was ich sonst noch so mache ... Sternsingeroutfit

Turban und Krone für die Sternsinger!

Hallo meine Lieben!

Heute muss ich mal wieder schreiben. Wenn Ihr denkt, dass ich zwischenzeitlich nichts nähe, irrt Ihr Euch - bloß, was ich so nähe, da kommt Ihr bestimmt nicht drauf. Also die Sternsinger der Pentlinger Kirchengemeinde haben schon letztes Jahr neue Kutten bekommen, da habe ich schon fleißig mitgeholfen, denn bei diesen einfachen, geraden Schnitten und den vielen Metern Stoff ist so eine Overlock eine feine Sache, um das auf die Schnelle mal neun (!) zu fertigen. Und sobald die wussten, dass ich eine Overlock hab, war ich quasi automatisch in der Nähgruppe dabei. Ja, und wenn man erst mal weiß, wer da so nähen kann *grins*
Und so wurden für das nächste Jahr auch Wünsche geäußert. Turbane und Kronen aus Stoff wurden gewünscht. Und damit man nicht im Jahresendspurt nichts mehr schafft, habe ich mich gemeinsam mit Mädels aus der Kreativgruppe Pentling jetzt schon darüber gemacht. Ich hab mich zum einen an einem Turban versucht, für das es eine bestehende Vorlage gab. Das Rundumflechten und dann richtig zusammennähen war ehrlich gesagt ganz schön tricky.
Das Ergebnis seht Ihr hier:

Ja und dann hab ich mir selbst einen "Grundriss" für eine Stoffkrone überlegt. Ausgehend vom Kopfumfang, den ich trotz Jugend schon mal mit 56 cm angesetzt hab (die tragen ja wohl doch evtl. eine Mütze drunter), hab ich Zacken aufgeteilt und ein Muster gefertigt, dass ich dann auf eine aufbügelbare Schabrackeneinlage übertragen hab und ausgeschnitten hab. Dann hab ich mir passend zur Faschingszeit schönen, goldglänzenden Stoff besorgen können. Die Schabrackeneinlage aufgebügelt und mit Stoff auf der zweiten Seite verstürzt und mit einem Gummiband für die flexiblen Kopfumfänge verschlossen sieht das dann so aus:
Die Kronen sind super angekommen und davon werden unsere Sternsinger jetzt insgesamt drei Stück von mir bekommen, da gehe ich also nochmal in Produktion. Weitere Turbane (oder Turbäner oder wie? *hihi*) werden von den anderen Mädels in der Kreativgruppe gemacht.

Was sagt Ihr so dazu?

Ich finde, unsere Sternsinger werden richtig gut damit ausgestattet, damit ihnen ihr ganz schön beschwerlicher Job auch nächstes Jahr wieder Spaß macht :-)

Und weil das Wetter gepasst hat, hab ich schon noch mehr fotografiert - mehr im nächsten Post.

Bis bald Ihr Lieben!

Eure Monika